Kleiner Wiesenknopf

Kleiner Wiesenknopf

Der Kleine Wiesenknopf (Sanguisorba minor) gehört zur Familie der Rosengewächse. Man kennt ihn auch unter den Namen Blutströpfchen, Braunelle, Drachenblut oder Pimpernelle. Vor allem die Bezeichnung „Pimpernelle“ sollte allerdings vermieden werden, da diese zur Verwechslung mit den Bibernellen (Doldenblütler) führen kann.
Der Kleine Wiesenknopf ist eine mehrjährige und krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 100 Zentimeter erreichen kann.
Der Kleine Wiesenknopf zeigt seine Blüten zwischen Mai und August. Die grünlichen Blütenköpfe, die oft nur einen Zentimeter Durchmesser aufweisen, sind von rot gefärbten Staubblättern und Narben geprägt.
Man kennt den Kleinen Wiesenknopf in ganz Süd- und Mitteleuropa. Selbst in Skandinavien oder Nordafrika ist er gelegentlich zu finden.

Textautor: Daniel Deppe
Bildautor: Daniel Deppe
Beratung: Gabriele Deppe




Kleiner Wiesenknopf